Suche

Sie haben Fragen zu Veranstaltungen oder Kursen des TVH?

Thymianweg 15 - 51061 Köln
Tel.: (0221) 63 63 67
Email: tvhoehenhaus@netcologne.de
Geschäftsstunde: jeden Montag
(außer in den Schulferien)
17:30 bis 18:30 Uhr 

Trotz der schwierigen Bedingungen kann der Sportbetrieb in den Turnhallen wieder aufgenommen werden.
Dazu sind allerdings zwingend einige Auflagen und Verhaltensregelungen einzuhalten. Diese sind hier niedergelegt:                                                                     

Hygiene-Schutzkonzept und Verhaltensregeln  des TV Höhenhaus

Im Eingangsbereich der Trainingsstätten ist ein Hinweisschild mit Verhaltensregeln angebracht. Die Erste-Hilfe-Box wurde um Atemschutzmasken und Einmalhandschuhe ergänzt. Vor Aufnahme der sportlichen Aktivität sind die Hände zu desinfizieren. Dies kann durch Desinfektionsmittel oder gründliches Händewaschen erfolgen.

1. Der Zugang zur Sporthalle / Aula ist ausschließlich Mitgliedern gestattet. Kinder unter 10 Jahren dürfen durch eine erwachsene Person begleitet werden.

2. Die Halle / Aula ist nacheinander und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu betreten. Für die Einhaltung der Abstandsregeln sind die Mitglieder eigenverantwortlich. Ein Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen und bei Bedarf anzuziehen.

3. Für die Halle / Aula gelten Maximalbesetzungen (abhängig von der Größe der Übungsstätte). Während der Übungsstunde ist durchgängig ein Mindestabstand von 1,5 Meter untereinander einzuhalten. Für die Einhaltung des Abstands sind die Mitglieder eigenverantwortlich. Auch sollte auf eine gute Durchlüftung der Räumlichkeiten geachtet werden, hierauf achtet der zuständige Übungsleiter (in).

5. Der Aufenthalt in der Halle / Aula ist auf ein absolutes Minimum zu beschränken und nur zu Sportzwecken gestattet. Alle Teilnehmer(innen) verlassen die Räumlichkeiten 10 Minuten vor Ablauf der genehmigten Nutzungsdauer, unmittelbar nach Ende der Trainingseinheit, auf den dafür vorgesehenen Wegen.

6. Die Halle / Aula darf erst betreten werden, wenn die vorherige Sportgruppe diese bereits verlassen hat.

7. Um Infektionsketten nachträglich nachvollziehen zu können, ist es erforderlich Teilnehmerlisten zu führen. Die Listen werden 4 Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.

8. Sollte Sport-Kleinmaterial eingesetzt werden, wird dies von den Übungsleiter(innen) im Anschluss desinfiziert.

9. Sämtliche Körperkontakte (z.B. Handshake, Umarmung etc.) müssen vor, während und nach der Übungsstunde unterbleiben.

10. Die Nutzung von Umkleiden/Duschen ist erlaubt, auch hier ist der Mindestabstand von 1.5 Meter einzuhalten.

11. Die Toilettenräume sind geöffnet. Da hier der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht gewährleistet werden kann, sind die Toilettenräume nur einzeln aufzusuchen.

12. Die Übungsleiter(innen) sind berechtigt, Mitglieder/Begleitungen aus der Halle / Aula zu verweisen, wenn gegen diese Regelungen verstoßen wird.

Der TVH hofft auf  Verständnis für die umfangreichen Regeln, die dem in dieser Situation dringend erforderlichen Gesundheitsschutz aller Mitglieder dienen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Situation und das Befolgen der Anweisungen der Übungsleiter/Innen sichert den weiteren Sportbetrieb.

Bei Nicht-Beachtung der Regeln behält sich der Verein vor, die Übungsstunde(n) kurzfristig zu schließen oder einzelne Mitglieder gemäß Satzung vom Sportbetrieb auszuschließen.

Neue Infos erfahrt ihr über diese homepage, in den Schaukästen des Vereins oder über die Übungsleiter(innen).

Für weitere Infos hier der link zum Leitfaden des LSB.



Betreff: Informationen des Sportamts und neue CoronaSchVO

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Vertretung für Herrn Kahle übersende ich Ihnen anbei Informationen zu den aktuellen Corona-Bestimmungen.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Lucas Dyrbusch

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
02-9 Bürgeramt Mülheim
Schulverwaltung
Wiener Platz 2a
51065 Köln

Regionale Anpassungen der Corona-Schutzverordnung – Anpassungen an das Infektionsgeschehen bei 7-Tages-Inzidenzwerten über 35 bzw. 50

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Partnerinnen und Partner im Sport,

angesichts des leider weiter steigenden Corona-Infektionsgeschehens weisen wir Sie noch einmal auf die reduzierten Zuschauerzahlen auch bei Sportveranstaltungen gemäß der Corona-Schutzverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW in der Fassung vom 17.Oktober 2020 hin.

Dort heißt es in §15a Abs. 4:

„(4) Mit der Feststellung der Gefährdungsstufe 2 (Überschreiten des Inzidenzwertes von 50, Anm. Red.) treten in den jeweiligen Kommunen die folgenden Regelungen zusätzlich in Kraft:

1. Veranstaltungen und Versammlungen im Sinne der §§ 4, 6, 7, 8, 9 (Sport, Anm. Red.) und 13 sowie Kongresse sind ab dem vierten Tag nach der Feststellung der Gefährdungsstufe mit mehr als 100 Personen unzulässig, wenn nicht drei Tage vor der Veranstaltung ein Konzept nach § 2b bei der zuständigen unteren Gesundheitsbehörde vorgelegt wurde; auch mit einem solchen Konzept sind Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen im Freien oder mehr als 250 Personen in Innenräumen unzulässig“.

Für bundesweite Teamsportveranstaltungen gilt zusätzlich laut der Anlage „Hygiene und Infektionsschutzstandards“ zur CoronaSchVO NRW, Kapitel XV bei einem Inzidenzwert von über 35 sogar ein komplettes Zuschauerverbot:

„Bei bundesweiten Teamsportveranstaltungen im Sinne von § 9 Absatz 6a Satz 2 CoronaSchVO sind neben der Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln die folgenden Regelungen zu beachten:

1. Wenn die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in der Kommune des Austragungsortes am Tag vor der Veranstaltung 35 oder mehr beträgt und das Infektionsgeschehen nicht klar eingrenzbar ist, sind Zuschauer ausgeschlossen; Rundfunkproduktionen (TV, Radio, Internet) und dazu auch der Zutritt zu der Wettbewerbsanlage bleiben zulässig. Maßgeblich sind die Zahlen des Robert Koch-Instituts.“

Die entsprechenden Regelungen sind diesem Schreiben als Anlage beigefügt. Wir empfehlen, diese Unterlagen sorgfältig zu lesen. Wenn sich die Gesundheitslage weiter verschärft, können weitere Maßnahmen folgen. Ich bitte Sie, dahingehend alle Kontaktpersonen zu sensibilisieren und appelliere an den Verantwortungsgedanken aller Sporttreibenden. Wir bitten außerdem um die Beachtung der Empfehlungen zu sportspezifischen Hygienemaßnahmen, die von den meisten Fachverbänden veröffentlicht worden sind.

Bitte unterrichten Sie Ihre Mitglieder über diese Informationen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Gregor Timmer
Sportamtsleiter

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung und die Anlagen finden Sie hier:

 

Corona Schutz VO - vom 17.10.2020

 

Anlage zur Corona Schutz VO ab 17.10.2020


 



 

Nach oben ↑